Detailierte Beschreibung ->


Detailierte Beschreibung ->

Artikel-Nr.: APQNDetail


Qualitätsstandard

Quarzstein ist ein Werkstoff, der je nach Dekor aus 92 % bis 95 % Quarzgranulat besteht. Durch diesen hohen Anteil natürlicher Materialien kann keine 100 %ige Homogenität in der Dekorstruktur und Dekorfarbe gewährleistet werden. Materialbedingt lassen sich Farbabweichungen zwischen Ihrem Muster und der tatsächlich gelieferten Platte nicht ausschließen. Ebenso sollten unterschiedliche Materialstärken im gleichen Dekor nicht kombiniert werden.


Gebrauchshinweise

Haushaltsübliche Chemikalien stellen für die Oberfläche in der Regel keine Gefahr dar. Der Kontakt mit starken Scheuer- oder Bleichmitteln, hochaggressiven Reinigungsmitteln (wie Backofenreiniger etc.), Färbemittel, Batteriesäure, aggressive Lösungsmittel, Beizen, Farbe, Textmarker, Silikon o. ä. sollte immer vermieden werden. Kommt die Fläche trotzdem einmal mit diesen Mitteln in Berührung, muß der mögliche chemische Effekt sofort mit klarem Wasser neutralisiert und danach die Oberfäche gründlich gereinigt werden.

Arbeitsplatten aus Quarzstein sind besonders hart und bestitzen eine hohe Kratz- und Verschleißfestigkeit. Für Schneidearbeiten verwenden Sie bitte eine geeignete Unterlage, da besonders scharfe Messer oder raue Gegenstände (Unterseite von Keramikgeschirr) die Oberfläche beschädigen können.

Quarzstein ist bis zu 4 mal elastischer (Biegezugfestigkeit) als Granit und weist daher eine hohe Bruchsicherheit auf. Große Belastungen auf der Fläche (niemals zum Reinigen der Oberschränke, Fenster etc. auf die Platte stehen) sollten dennoch vermieden werden.

Quarzstein ist gegen Wärme unempfindlich. Um Beschädigungen durch besonders heiße Gegenstände wie Töpfe oder Pfannen zu vermeiden, sollten Sie stets geeignete Untersetzer verwenden.

Um die Schönheit und Stabilität Ihrer Quarzsteinarbeitsfläche dauerhaft zu bewahren, emmpfehlen wir Ihnen ausdrücklich die Verwendung der von uns empfohlenen Reinigungsmittel und die Einhaltung unserer Gebrauchshinweise. Bitte beachten Sie, dass eine unsachgemäße Behandlung zum Verlust von Gewährleistungsansprüchen führt.


Reinigung

Pflegeleicht heißt nicht selbstreinigend - die richtige Reinigung von Quarzstein ist jedoch sehr einfach! Quarzstein hat keine kapillaren Porenräume. Aus diesem Grund werden keine pflegende Mittel oder Imprägnierungen benötigt, weil das Material keine Substanzen aufnimmt.

Küchenarbeitsflächen stehen meistens in direktem Kontakt mit Lebensmitteln, weshalb eine gründliche und regelmäßige Reinigung notwendig ist. Quarzstein ist - unabhängig von der Oberfläche - sehr fleckenunempfindlich. Grundsätzlich gilt: Je rauer die Plattenoberfläche, desto stärker ist die Schmutzanhaftung. Lebensmittel, Fett (Öl, Butter, Margarine), Fingerabdrücke, Kalkablagerungen oder Metallabrieb können auf rauen Oberflächen jedoch leichte Rückstände aufbauen. Matte und gebürstet Oberflächen benötigen mehr Zeit für die Schmutzentfernung.

1. Reinigungstücher: Wir empfehlen die Reinigung mit hochwertigen Microfasertüchern. Sie haben ein hohes Schmutzaufnahmevermögen und können je nach Qualität bis zu 500 mal gewaschen werden. Beachten Sie, dass Spültücher oder Spülschwämme zur Reinigung ungeeignet sind, weil damit nur Keime verteilt werden. Bitte verwenden Sie keine Stahlwolle, Scheure- oder Edelstahlschwämme.

2. Reinigung: Zur Entfernung von haushaltsüblichen, frischen, nicht eingetrockneten Substanzen wie Lebensmittelrückstände (Wein, Essig, Tee, Kaffee, Obst-/Gemüsesäfte etc.) benützen Sie einfach ein leicht befeuchtetes Micofasertuch ohne Reinungsmittel. Bei starker Verschmutzung hilft meist schon ein Spritzer Essig im Wischwasser. Besonders hartnäckige Verschmutzungen und Metellabrieb können mit haushaltsüblichen Scheuermitteln, die für Ceran®-Kochfelder geeignet sind, entfernt werden.

Spülmittel sollten nicht verwendet werden, da diese die Microfasern verkleben, die Schmutzaufnahme verhindert und Rückstände auf der Plattenoberfläche bildet.

Diese Kategorie durchsuchen: Quarzsteinplatten